LifeCoaching und psychologische Beratung

Den Schleier von der Seele nehmen.

Coaching umfasst viele Beratungsmethoden. Mein Weg hat mich unter anderem zur Hypnose, zum Thetafloating und zur Systemaufstellung geführt, denn diese Methoden wirken direkt im Unterbewusstsein und somit können, abhängig von Ihrer Mitarbeit, schnelle Erfolge erzielt werden. Ich verbinde diese Interventionsformen effektiv mit einer empathischen und wertschätzenden Gesprächsführung.

Wir kommen mit einem großen Potential für ein glückliches, zufriedenes und selbstbestimmtes Leben auf diese Welt. Doch diese Fähigkeit wird uns mehr und mehr von der „Welt“ abtrainiert, bis ein sich selbst beschränkender Erwachsener übrigbleibt. Gemeinsam erarbeiten wir, wie Sie Gedankenschleifen und eingefahrene Verhaltensmuster unterbrechen und durch neue, positive Ideen ersetzen können. Sie dürfen Ihr Leben mit einem Lächeln genießen.

Rechtlicher Hinweis

Mein Coaching-Angebot dient der Verbesserung Ihrer Lebensqualität. Es ist gedacht für Menschen die ihr Potenzial entfalten wollen oder einen neuen Umgang mit bestimmten Lebensbereichen erlernen wollen. Falls Sie unter akuten gesundheitlichen oder psychischen Erkrankungen leiden, empfehle ich Ihnen Ihren Arzt, einen Heilpraktiker oder Psychotherapeuten aufzusuchen.
Coaching ist keine Heilkunde, dient nicht der Behandlung und Heilung von Krankheiten, und ist kein Ersatz für die Behandlung von Ärzten und Psychotherapeuten. Begleitend zur Schulmedizin und Psychotherapie bin ich gerne für Sie da. Es kann sehr positive Effekte haben, dennoch darf und kann ich keine Heilversprechen abgeben.

Hypnose

Hypnose (griechisch; Schlaf) nach Milton Erikson (Psychiater, Psychologe und Psychotherapeut) ist eine gewollte Veränderung des Bewusstseinszustandes, der dem Gefühl beim Einschlafen ähnelt. Die Gedanken im Kopf werden immer weniger und trotzdem schläft man noch nicht. Dieser Zustand lässt sich im EEG nachweisen. Tiefe körperliche und geistige Entspannung ermöglicht es, gewünschte Veränderungen im Unterbewusstsein anzuregen.

Nachdem Körper und Geist entspannt sind, folgt im mittleren Teil der Hypnose-Sitzung die eigentliche hypnotische Arbeit. Mit Hilfe vieler Methoden, die speziell der Hypnose zuzuordnen sind, aber auch einzelnen Methoden z.B. aus der Systemtherapie, der Gestalttherapie und der kognitiven Verhaltenstherapie finden ihre Anwendung. Mittels Regression (zeitlich zurück) lassen sich, wenn erforderlich, Ursachen für dysfunktionale Denk- und Verhaltensmuster finden, die heutigen Auslöser durch suggestive Anweisungen umprogrammieren um anschließend das gewünschte Ergebniss in der Progression (zeitlich voran) bereits erleben zu dürfen. Das hört sich kompliziert an, aber Ihre Aufgabe besteht lediglich darin, meinen Worten zu folgen und das Gesagte geschehen zu lassen. Die Energie folgt der Aufmerksamkeit und die gewünschten Veränderungen dürfen real werden.

Call us

Thetafloating

Ähnlich der Hypnose begibt sich der Klient in einen Zustand der Entspannung in Körper und Geist.
Mit dem Thema im Hier und Jetzt beginnen Sie unter meiner Anleitung eine Reise durch Ihre Gefühlswelt, die sich meist symbolisch ausdrückt. Die Annahme der Gefühle und Empfindungen, ausgelöst durch innere Sinnbilder führen zu einem veränderten Selbstverständnis und -wahrnehmung. Durch die Akzeptanz dessen, was gerade ist, verändert sich Sichtweisen auf unser Selbst, auf Mitmenschen und die Welt dauerhaft zum positiven.

Ein plakatives Beispiel: Ich ärgere mich, weil… Ich denke, ich sollte mich ärgern, weil … Ich fühle Wut, deshalb ärgere ich mich … Ich fühle die Wut in meinem Bauch … Ich nehme diese Wut an, lasse sie sein (floaten/fließen) … Ich ärgere mich nicht mehr, die Ursache des Ärgers hat durch die Veränderung der Wahrnehmung an Bedeutung verloren…

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst. Gandhi

Systemisches Coaching

Idee des systemischen Denkens ist, dass dysfunktionale Befindlichkeiten in Beziehungen nicht allein aus der Person heraus entstehen, sondern aus dem System (z.B. Familie). In der Aufstellung, auf einem Systembrett oder einem Systemfeld mit Bodenankern oder Stellvertretern, werden die Entstehung und Aufrechterhaltung von Konflikten und Befindlichkeiten der beteiligten Personen oder Institutionen z.B. durch zirkulierende Fragen aufgedeckt und neue Sichtweisen ermöglicht, so dass deren Lösung ermöglicht wird.

Aufgestellt werden können nicht nur Beziehungen zwischen Menschen oder Menschengruppen (privat und beruflich), sondern auch Symptome, Ziele und Konflikte jeglicher Art.

Die Ziele des Systemischen Coachings werden ausschließlich vom Klienten bestimmt. Häufig werden aufgrund von Spannungssituationen innerhalb des beruflichen Umfeldes solche qualifizierten Beratungsleistungen gesucht; aber auch persönliche Konfliktsituationen, die die Leistungsfähigkeit einschränken, oder Veränderungswünschen auf Seiten des Klienten können Anlass für ein Coaching sein. Systemisches Coaching verfolgt das Ziel, die Selbstorganisationsfähigkeit des Klienten wieder herzustellen.